Mukoide Zyste am Endgelenk des Fingers

Was ist eine mukoide Zyste?

Die mukoide Zyste ist ein Überbein am Fingerendgelenk.

Was verursacht eine mukoide Zyste?

Sehr häufig kommt die mukoide Zyste bei der Arthrose des Fingerendgelenkes (Heberden-Arthrose) vor. Auf dem Röntgenbild finden wir in der Nähe des seitlich am Strecksehnenrand gelengenen Zyste häufig knöcherene Ausziehung (Osteophyten).

Wie sieht eine mukoide Zyste aus? 

Die folgenden zwei Bilder zeigen eine mukoide Zyste am Endgelenk des Mittelfingers (1-2).

Wer bekommt mukoide Zysten?

Wie bei der Arthrose des Endgelenkes finden wir die mukoide Zyste überwiegend bei Frauen in den Wechseljahren.

Ist die mukoide Zyste nur ein kosmetisches Problem?

Mitnichten! Durch den Druck kann es zu einer Schädigung der Wachstumszone des Fingernagels kommen. Zur Deformität durch die Zyste kommt dann noch die Schädigung des Nagelorganes.

Noch wichtiger ist die Gefahr einer Gelenkinfektion, wenn die Zyste perforiert. Auch wenn die Versuchung groß ist, sollte die Zyste nie unter unsterilen Bedingungen punktiert werden. Groß ist die Gefahr einer eitrigen Zerstörung des meist ohnehin vorgeschädigten Gelenkes.

Die Zyste sollte operativ entfernt werden. In gleicher Sitzung sollte die häufig vorliegende Arthrose des Endgelenkes ebenfalls angegangen werden. Wird die zugrunde liegende Arthrose nicht behandelt, ist die Gefahr einer erneuten Zystenbildung groß.

Online-Termin-Vereinbarung